Mein Name ist Johanna Rose Schmid.

 

 Ich bin geboren und aufgewachsen in München. Nach meinem Abitur verbrachte ich einige Zeit mit Reisen und habe in dieser Zeit eine tiefe Begeisterung für das Arbeiten mit meinen Händen entdeckt. Das Herstellen von Schmuck ist für mich faszinierend, ein riesiges Feld voller Möglichkeiten und es erfüllt mich mit Liebe.

Ich bin freischaffende Künstlerin und begeisterte Gärtnerin. Die lebendige Natur und das Reisen durch unsere wunderschöne Welt erlebe ich als essenzielle Inspiration für meine Arbeit.

Mein Atelier ist in der Nähe von Berlin.

 

 

Schmuck machen bedeutet für mich konzentriertes Arbeiten mit schönen Materialien.

Das ist für mich eine wunderbare Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und mich kreativ auszudrücken.

Ich habe Freude daran, meine Kunst mit kleinen Geschichten aus dem Reich der Elfen zu verbinden.

 

Ich möchte meinen Schmuckstücken dadurch eine

individuelle, poetische Bedeutung geben, die eine liebevolle und aufbauende Botschaft haben.

 

(Hier im Bild rechts: wildes Wasser

oder "auf dem Ozean des Lebens ist mein Herz der beste Kompass")

 

Diese Botschaften sind als Widmungen formuliert, sie sind freie, künstlerische Assoziationen, die aus der Betrachtung der Kugeln in mir entstanden sind. Mich erinnern diese Kugeln einfach sehr an das Reich der Feen und Elfen... ;)

 

 Deswegen ist jede Kollektion einer bestimmten Elfe gewidmet. Die Geschichte beschreibt ihr Leben, was diese Elfe wahrnimmt oder wie sie lebt, was ihr wichtig ist und wie sie die Dinge sieht.

 

 (Hier im Bild links: Magische Berge

oder "mein Zuhause ist in mir")

Die Elfen haben einen bestimmten Satz nach dem sie leben, ein Lebensmotto oder ein innerer Glaubenssatz.

 

Dieser Satz beschreibt ihr Lebensgefühl.

 

Ich habe versucht, zu erspüren, was für die jeweilige Elfe der passendste Satz ist.

 

Wenn sie wahr, kraftvoll und liebevoll klangen, dann war ich mir sicher dass ich die richtigen Worte gefunden habe.

 

(Hier im Bild rechts: begeistere Blümchen

oder "ich mache die Welt zu einem schöneren Ort")

 

 

Ich habe keine spezielle Ausbildung im Bereich Schmuckgestaltung gemacht, sondern habe mir die verschiedenen Techniken autodidaktisch durch jahrelanges Training, unermüdliches Dranbleiben und begeistertem Scheitern selbst beigebracht. 

 

Mich inspirieren künstlerische Vorbilder, die Faszination für das Material selbst, Träume und die lebendige Natur.

 

(Hier im Bild links: mystisches Meer

oder "die Antwort ist in mir")